lg-zspm

DB2 Space und SMS Plattenpool Monitoring für z/OS
(Control, Planning, Automation)

zSPM automatisiert die Space- und Plattenpool-Überwachung eines DB2 z/OS Systems
zSPM historisiert relevante Daten für DB2 Kapazitätsmanagement und Trend Analyse
zSPM protokolliert kritische Situationen und eskaliert in mehreren Stufen (Warnings, Errors, Alerts, Commands)

zspmscreen1

zSPM betrachtet die Plattenperipherie eines DB2 z/OS Systems und ihre Data Sets.
Die wesentlichen Ziele sind:

• Sicherstellung der Produktionsbereitschaft
• Alarmierung bei Engpässen / potenziellen Fehlern
• Automatisierter Eingriff bei Engpässen
• Hinweis auf Einsparmöglichkeiten
• Datensammlung für eine historische Betrachtung
• anstehende Kapazitätsplanung

zspmscreen2

zSPM weist neben kritischen Situationen gleichzeitig auf potentielle Einsparmöglichkeiten hin.
Beispiele hierzu sind:
Active Pages eines Tablespace oder Index sind deutlich kleiner als der momentan allokierte Plattenplatz, etwa durch zu große Primary Allocation.
Plattenpools sind überallokiert und führen zu unnötigen Mehrkosten.